Multi-Media

Reiten ist ein schönes Hobby für Kinder.

August – Pferde in der Sommerhitze

Im August stehen der zweite Schnitt Heu/Heulage sowie erneutes Nachdüngen an. Kühler Tipp an heißen Tagen: Ein Bade-Ausflug an einen See, Pferde können übrigens von Natur aus schwimmen! Eine natürliche Abwehr gegen Stechinsekten ist das Einreiben/Einsprühen des Pferdes mit Essigwasser in der Mischung 1:20. Oder täglich einen Löffel Obstessig ins Futter geben. Wer sein Pferd […]

weiterlesen

September – Fellpflege und Konditionsaufbau

Die Turniersaison nähert sich im September ihrem Ende, genauso wie die Energie manches Pferdes. Der Vierbeiner, der viel auf Turnier war, hat sich eine Pause auf den Herbstkoppeln verdient. Bei Zuchtstuten, die ihren Nachwuchs im Frühjahr zur Welt gebracht haben, muss ans Absetzen  der Fohlen gedacht werden. Wer schon immer mal eine (unblutige) Schlepp-Jagd reiten […]

weiterlesen
Reiten: Es gibt kein schöneres Hobby!

Oktober – Hagebutten und Rallyeschnitt

Im Oktober ist erneut eine Wurmkur dran, bevor die Pferde aufgestallt werden. Die, die noch ganztägig auf der Koppel bleiben, müssen zugefüttert werden – das Gras wird jetzt zu knapp. Knabber-Tipp: Hagebutten sind ein echter Vitamin-Booster. Täglich eine Handvoll der reifen oder auch getrockneten Früchte reicht. Bei Pferden, die viel gearbeitet werden und lange nachschwitzen, […]

weiterlesen

November – Körungsvorbereitung und richtiges Futter

Ab November sollte viel Rau- und wenig Kraftfutter im Trog sein. Auch warmen Tee akzeptieren viele Pferde gern. Willkommene warme Mahlzeit: Mash. Der angerührte Brei unterstützt den Magen- und Darm-Trakt sowie die Verdauung. Reguläres Krippenfutter damit maximal zwei-, dreimal die Woche ersetzen. Ein täglicher Schuss hochwertiges Öl liefert Energie, die nicht „heiß“ macht, und sorgt […]

weiterlesen

Dezember – Weihnachtsreiten und letzte Wurmkur

Im Dezember muss eine letzte Wurmkur – gegen Dasselfliegen – verabreicht und die Turnierlizenz verlängert werden. Ponys dafür bis siebenjährig jedes Jahr neu messen lassen! Wer einen Pferde-Anhänger nutzt, sollte vor allem bei Holzboden darauf achten, dass er nicht ständiger Nässe (von oben und unten) ausgesetzt ist, auch unter den Gummimatten regelmäßig auf „Gammel“ kontrollieren. […]

weiterlesen

Januar – Winterweidehaltung und Zinkzufuhr

Im Januar ist es ratsam, die Pferde trotz möglichem Schnee und widriger Witterung grundsätzlich rauszustellen – außer bei Eisregen. Wenn sie es gewohnt sind, bei jedem Wetter draußen zu sein, drehen sie auf einer womöglich hubbelig-harten Winterweide nicht vor Bewegungsdrang durch, sondern sind ausgeglichen, vorsichtig und vertreten sich nicht. Zudem bleiben Bänder und Sehnen stabil, […]

weiterlesen

Februar – Tupferprobe und viel Bewegung

Im Februar gilt Ähnliches, unter anderem auch, dass die Pferde trotz der niedrigen Temperaturen regelmäßig und abwechslungsreich bewegt werden sollten. Der Winter ist zudem die ideale Zeit, um gemeinsam mit Stallkameraden etwas Neues zu probieren, einen Trail-Parcours aufzubauen, einen Bodenarbeitskurs zu belegen oder sich mit korrektem Longieren zu beschäftigen. Kurse werden vielerorts angeboten. Die rasanten […]

weiterlesen
error: Dieser Inhalt ist urhebergeschützt!